Organisation

Die strategische Führung der Schule Schüpfheim obliegt in Schüpfheim der Bildungskommission (anderswo Schulpflege genannt). Die Bildungskommission ist ab Schuljahr 16/17 eine vom Gemeinderat gewählte beratende Kommission. Diese neue Organisationsform entspricht einer Möglichkeit gemäss dem revidiertem Volksschulbildungsgesetzes (ab 1.8.16). Mit der Wahl einer beratenden Kommission ist für die behördlichen Entscheidungen der Gemeinderat zuständig. 

Die operative Führung der Schule Schüpfheim liegt bei einer Co-Schulleitung. Sie erhält administrative Unterstützung durch ein Sekretariat . Jedes Schulhaus hat eine Ansprechperson. Deren Aufgabenbereich umfasst hauptsächlich Information und Koordination. Sie nimmt keine Führungsfunktion wahr. Die Lehrpersonen übernehmen im Rahmen ihres Amtsauftrages die Verantwortung für zahlreiche Aufgaben neben der eigentlichen Unterrichtstätigkeit.

Strategische und operative Führung sind in Schüpfheim sowohl auf Gemeinde- als auch auf Schulebene systematisch getrennt.  Der Gemeinderat ist für die strategische Führung verantwortlich. Das operative Geschäft wird an die vier Verwaltungsabteilungen der Gemeinde delegiert. Eine davon ist die Abteilung Bildung, welcher wiederum die Volksschule unterstellt ist. Das Organigramm der Abteilung Bildung gibt Auskunft über die Aufgabenbereiche und Zuständigkeiten.

Teamarbeit wird bei uns gefördert und gefordert. Neben den vielen kleinen und ad hoc geführten Arbeitsgemeinschaften sind folgende interne Gremien institutionalisiert:

Schulhausteams (ca. 4 Sitzungen pro Jahr - Schwerpunkt Organisationsfragen)
Stufenteams (ca. 4 Sitzungen pro Jahr - Schwerpunkt pädagogische Fragen)
Arbeits- oder Begleitgruppen (Fachgremien, z.B. zum Thema Gewaltprävention)
Projektgruppen (Entwicklungsfokus)

Gesamtschulanlässe finden i.d.R. 5 mal pro Jahr statt und dienen einerseits der Geselligkeit (Schulanfang und -ende, Weihnachtsapéro) und der Weiterentwicklung (SCHILWE).